Detaillierung eines Luxusautos: 7 häufige Fehler, die Savini Wheels vermeiden sollte

Die Beauftragung eines Fachmanns mit der Detaillierung eines Luxusautos kann Hunderte von Dollar kosten. Warum Geld für eine Arbeit ausgeben, die Sie selbst erledigen können? Die Detaillierung eines Fahrzeugs (und Ihrer neuen Savini-Räder) von zu Hause aus war noch nie so einfach, da Ihnen alle erforderlichen Werkzeuge und Ressourcen zur Verfügung stehen. 

Trotzdem kann man Fehler machen, wenn man nicht aufpasst. Hier sind sieben häufige Fehler, die Menschen machen, wenn sie Autos zu Hause aufbereiten, und wie Sie sie vermeiden können.

1.     Überwachsen

Wachs verleiht Ihrem Auto einen wunderbar glatten Glanz und fügt eine weitere Schutzschicht hinzu, aber zu viel kann den Lack trüb erscheinen lassen. Sie brauchen nur zwei Schichten: eine, um die Grundierung zu fixieren, und eine zweite, um den letzten Schliff zu geben. Wenn Sie mit dem Wachsen noch nicht vertraut sind, tragen Sie nur eine Schicht auf, bis Sie mit dem Prozess vertraut sind. Man kann nie zu vorsichtig sein, vor allem bei älteren modellen mit speziellen Lackierungen (wie Ihr geliebtes Oldschool-Fahrgeschäft oder der verkleidete Esel).

Außerdem müssen Sie das Wachs richtig auftragen. Viele Leute machen den Fehler, es direkt auf die Autooberfläche zu gießen, was oft zu einer ungleichmäßigen Beschichtung führt und die Lackfarbe beschädigt. Verwenden Sie stattdessen einen Schaumapplikator, um das Wachs sanft auf die Oberfläche zu reiben.

2.     Verwendung von Haushaltsreinigern

Seifen und Reinigungsmittel für Haushaltsgegenstände haben nicht die gleichen chemischen Eigenschaften wie Autoreiniger. Sie können Wachs ablösen, Farbe abreiben und Flecken verursachen. Lassen Sie sich nicht von ihrem ähnlichen Aussehen und Geruch täuschen. Verwenden Sie immer richtige Reinigungsmittel ausschließlich für den Außenbereich von Fahrzeugen hergestellt. Lack und Schutzschichten Ihres Autos werden es Ihnen danken.

3.     Trocknen mit dem falschen Handtuch

Es ist wichtig, Ihr Luxusauto mit dem richtigen Handtuch zu trocknen. Ein herkömmliches Geschirrtuch kann Schmutz und Staub in den Lack reiben, während eine Mikrofaser-Version weich genug ist, um Wasser und Schmutz vom Fahrzeug zu heben, ohne Schäden zu verursachen. Verwenden Sie zwei davon: einen zum Reinigen und einen zum Trocknen.

4.     Übermäßiger Gebrauch von Chemikalien

Die Teppichböden eines Fahrgeschäftes werden viel beansprucht. Sie benötigen eine starke chemische Verbindung, um den gesamten Schmutz aufzunehmen und zu entfernen, aber viele Menschen machen einen Fehler, indem sie die Produkte zu lange einwirken lassen. 

Schlimmer noch, sie könnten es versäumen, alle Chemikalien auszuwaschen, was dem Teppich dauerhafte Schäden zufügt. Vermeiden Sie eine übermäßige Verwendung dieser Produkte auf Ihrem Teppich, indem Sie den Innenraum absaugen, um die großen Dinge zu entfernen. Sie müssen weniger Reiniger verwenden und können ihn leichter auswaschen.

Die umgekehrte Logik gilt für den Rest des Innenraums des Autos. Das Armaturenbrett, das Lenkrad, die Mittelkonsole und andere häufig berührte Bereiche benötigen ungiftige Reinigungsprodukte, die Sie sicher auf Ihre Hände bekommen können. Suchen Sie nach Desinfektionstüchern, die enthalten mindestens 70 % Isopropylalkohol um gute Ergebnisse zu erzielen, ohne sich zu verletzen. 

5.     Waschen in direktem Sonnenlicht

Sie denken vielleicht, dass ein sonniger Nachmittag eine perfekte Zeit ist, um Ihr Auto zu detaillieren, aber Sie sind besser dran, sich in einen schattigen Bereich zu begeben oder darauf zu warten, dass die Wolken durchziehen. Direktes Sonnenlicht beheizt Ihr Fahrzeug unabhängig von der Außentemperatur und führt zu einem schnelleren Trocknen, was Ihren Waschvorgang unterbrechen oder Sie daran hindern könnte, es mit einem Mikrofasertuch richtig zu trocknen. 

Außerdem fühlen sich heiße Autos oft schmerzhaft an. Wir alle haben uns schon einmal versehentlich die Hände an Türklinken verbrannt. Ersparen Sie sich den Schmerz und bewegen Sie Ihr Fahrzeug aus dem Sonnenlicht. Der frühe Morgen oder der späte Nachmittag sind perfekte Zeiten, um Ihre Autofelgen zu waschen und Ihr Auto so frisch und so sauber zu machen.

6.     Räder und Reifen zuletzt tun

Neulinge sparen sich die Räder und Reifen oft zum Schluss auf, weil sie sich so darauf konzentrieren, die Karosserie des Autos zu reinigen. Räder sind die schmutzigsten Teile, daher riskieren Sie, dass Schmutz und Schmutzwasser auf Ihr frisch gereinigtes Fahrzeug gelangen, wenn Sie es bis zum Ende stehen lassen. 

Es ist eine gute Idee, von oben nach unten zu waschen, aber Räder in allen Formen und Größen benötigen eine ordnungsgemäße Erstreinigung, bevor Sie mit dem Körper fortfahren. Achten Sie außerdem darauf, einen lösungsmittelfreien Reifenreiniger zu verwenden. Lösungsmittel können Gummireifen angreifen und die Oberfläche schneller abnutzen.

Wenn sich Schmutz in Ihren Rädern festgesetzt hat und Sie denken, dass es Zeit für ein Upgrade ist, geben Sie Savinis SV-F Flow Form-Linie ein Versuch. Sie werden mit fortschrittlicher Flow-Form-Radtechnologie hergestellt, um leicht und stark zu sein. Sie sind perfekt für leistungsorientierte Enthusiasten, die leichtere Laufräder mit Stil wollen. Diese strömungsgeschmiedeten Räder sind in einer Vielzahl von Stilen und Ausführungen erhältlich, die zu Ihrer Persönlichkeit und dem Thema Ihres Autos passen.

7.     Verwendung des falschen Glasreinigers

Glas erfordert ein anderes Reinigungsmittel als der Rest Ihres Fahrzeugs. Ob Sie es glauben oder nicht, Windex und andere gängige Fensterreiniger wirken nicht auf Autoglas. Sie enthalten Ammoniak, das Schlieren verursachen und Ihr Inneres beschädigen kann, wenn es herunterrieselt. Suchen Sie online oder in Ihrem örtlichen Baumarkt nach ammoniakfreien Optionen.

Verwöhnen Sie Ihr Luxusauto

Das Aufbereiten Ihres Luxusautos macht Spaß, ist aber leicht zu vermasseln. Fühlen Sie sich nicht schlecht, wenn Sie einen dieser Fehler machen – Sie sind nicht die erste Person und werden nicht die letzte sein. Merken Sie sich einfach die Lösungen für jeden Fehler. 

Parken Sie nicht in der Sonne, besorgen Sie sich die richtigen Reinigungsmaterialien, beginnen Sie zuerst mit den Rädern und stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Menge Wachs auftragen. Verwöhnen Sie Ihren Luxuswagen so, wie er es verdient.

Autor Bio: Oscar Collins ist Gründer und Chefredakteur von Umgebaute, wo er über Autos, Luxusthemen und mehr schreibt. Folgen Sie ihm auf Twitter @TModded für häufige Updates!